F  I  L  M  S  T  I  L  L  S . A  T

 

SYNOPSIS "TWINNI"

 

Dalli Dalli im Fernsehen, No Bros im Radio und ein Twinni in der Hand. Der Sommer kann kommen. Wer cool ist, trägt Latzhosen und Fiorucci-Shirts und liest die Foto-Lovestory im Bravo. Skateboards haben nur die wenigen glücklichen, die sich das heiße Zeug direkt aus den USA importieren lassen können. Das Tragen einer kaputten Krankenkassabrille ist noch kein Grund, das Licht der Öffentlichkeit zu scheuen. Wir schreiben das Jahr 1980. Auch wenn Hans Rosenthal meint, dass alles Spitze ist, haben doch ein paar Leute echte Probleme. Jana (Diana Latzko) ist gerade mal 13 und zieht mit Schwester Judith (Melanie Teix) und ihrer Mutter (Maria Hofstätter) von Wien aufs Land zur Oma (Ingrid Burkard). Judith nervt, Mutti heult und Omi schweigt. Papa hat sich auf Geschäftsreise verdrückt und bleibt alle Antworten schuldig. Dass in Wien nicht nur eine neue Freundin, sondern angeblich sogar ein neues Kind auf Janas Papa warten, und er Jana, Judith und Mutti einfach sitzen hat lassen, muss Jana ausgerechnet von der Dorfklatsche erfahren. Janas beste Freundin Evi (Hanna Halbmayr) tröstet. Zu Hause wird weiter standhaft geschwiegen oder geheult. Erstaunlicherweise findet die kirchenfremde Jana ausgerechnet beim Pfarrer (Horst Backfrieder) ein offenes Ohr. Als engagierter Jugendbetreuer und Alleinunterhalter für Senioren in der ländlichen Idylle scheint ihm nichts Menschliches fremd. Ein Mann, der Marienbildchen zeitgemäß im Doppelpack mit Abziehbildern populärer Fußballstars verschenkt, predigt nicht nur Toleranz, er lebt sie auch. So unterstützt er nach anfänglichem Zögern Janas revolutionäre Idee, als erstes Mädchen in Österreich in der Kirche zu ministrieren. Natürlich nur, so lange der Bischof davon nichts weiß. Die freche Ministrantin sorgt für blankes Entsetzen bei den bornierten Kirchengängern der älteren Generation und für mächtige Erregung bei der männlichen Jugend. Vor allem der schüchterne Florian (Franz Weindl) ist von der vorwitzigen Wienerin total begeistert. Während seine Kumpel ihre Zeit damit verbringen, die Erwachsenen beim Sex zu beobachten und darüber nachdenken, wie sie die „Görls“ dazu bewegen, sich mit ihnen näher zu befassen, schreibt Florian Jana Liebesbriefe. Zu dumm nur, dass eine eifersüchtige Freundin den Briefverkehr zwischen Jana und Flo zu stoppen weiß und mit einer boshaften Intrige versucht, das junge Glück zu verhindern ...

ZURÜCK ZU "TWINNI" [...]