F  I  L  M  S  T  I  L  L  S . A  T

 

| NEWS | IM KINO | IM TV |
Letztes Update von FILMSTILLS.AT: 25.3.2017

 

ZUM PORTFOLIO VON PETRO DOMENIGG [...]

ZU "IN PRODUKTION" [...]

   
   
IN PRODUKTION    

"Harri Pinter, Drecksau" - Stadtkomödie Klagenfurt - Annemarie Pilgram, Klaus Graf, Juergen Maurer, Petra Korner, Andreas Schmied, Klaus Lintschinger - (c) Graf Film/Petro Domenigg

HARRI PINTER, DRECKSAU
Regie: Andreas Schmied (AT 2017)

Während die Grazer ORF-Stadtkomödie „Die Notlüge“ im Rahmen der diesjährigen Diagonale ihre Premiere feiert, wird andernorts auch schon wieder für Nachschub gesorgt. So geht es von Graz über Wien („Herrgott für Anfänger“) nun nach Klagenfurt, wo seit Dienstag, dem 7. März 2017, der dritte Film der neuen ORF-Reihe entsteht. Darin gibt der gebürtige Klagenfurter „Vorstadtmann“ Juergen Maurer den titelgebenden „Harri Pinter“, einen ehemaligen Eishockeystar. Doch die Zeiten, in denen er von seinen Fans als „Drecksau“ bejubelt worden ist und die Frauen ihn angehimmelt haben, sind längst vorbei. Und als sich dann auch noch seine Freundin Hals über Kopf in eine neue Beziehung stürzt, fällt „Harri Pinter“ mitten in eine tiefe Midlife-Crisis. Doch dann nimmt er das Match um seine Liebe an. Und es wird der härteste Kampf, der jemals gewonnen werden musste.

ZU IN PRODUKTION...
Annemarie Pilgram, Klaus Graf, Juergen Maurer, Petra Korner,
Andreas Schmied, Klaus Lintschinger

© Graf Film/Petro Domenigg
 
   
   
NEUE XXL-FOTOGALERIE l IM KINO    

Wilde Maus - ein Film von Josef Hader

WILDE MAUS
Regie: Josef Hader (AT 2015)

Könige werden zuvorkommend behandelt! Das ist zumindest Georgs (Josef Hader) Ansicht, der seit Jahrzehnten als etablierter Musikkritiker für eine Wiener Zeitung schreibt. Doch dann wird er überraschend von seinem Chefredakteur (Jörg Hartmann) gekündigt: Sparmaßnahmen. Seiner jüngeren Frau Johanna (Pia Hierzegger), deren Gedanken nur um ihren nächsten Eisprung und das Kinderkriegen kreisen, verheimlicht er den Rausschmiss und sinnt auf Rache. Dabei steht ihm sein ehemaliger Mitschüler Erich (Georg Friedrich) zur Seite, dem Georg in seiner neu gewonnenen Freizeit hilft, eine marode Achterbahn im Wiener Prater wieder in Gang zu setzen. Georgs nächtliche Rachefeldzüge gegen seinen ehemaligen Chef beginnen als kleine Sachbeschädigungen und steigern sich zu immer größer werdendem Terror. Schnell gerät sein bürgerliches Leben völlig aus dem Ruder.

ZUR XXL-FOTOGALERIE "STANDFOTOS UND ABEITSFOTOS" VON "WILDE MAUS"...
Josef Hader
© Wega Film/Petro Domenigg
 
   
   
NEUE XXL-FOTOGALERIE IM PORTFOLIO    

"Das Sacher - In bester Gesellschaft" - Regie: Robert Dornhelm - zu den Standfotos

DAS SACHER. In bester Gesellschaft
Standfotos

Regie: Robert Dornhelm

In zweimal 100 Minuten spannt das aufwendig produzierte, und topbesetzte  „Das Sacher. In bester Gesellschaft" einen Bogen über knapp drei Jahrzehnte österreichischer Historie: Josefine Preuß, Julia Koschitz, Laurence Rupp und Florian Stetter erzählen die Geschichte von vier Persönlichkeiten, deren Lebenswege einander im Sacher kreuzen. Ursula Strauss stand als Grande Dame Anna Sacher vor der Kamera. Robert Palfrader spielt den Portier des traditionsreichen Hauses.

Ursula Strauss spielt Anna Sacher, der es nach dem Tod ihres Mannes Eduard, dem Eigentümer des Hotels, gelingt, die Konzession für das Hotel zu erlangen. Mit Entschlossenheit, Grandezza und ihrer resoluten Persönlichkeit wird sie es zur Zeit der Jahrhundertwende zur ersten Adresse in Wien machen, zum legendären Sacher, das als „Das Haus Österreich" zu Weltruhm gelangt.


ZUR XXL-FOTOGALERIE "STANDFOTOS" VON "DAS SACHER."...
Das Sacher. In bester Gesellschaft - Regie: Robert Dornhelm
©MR-Film/Petro Domenigg
 
   
   
NEUE XXL-FOTOGALERIE IM PORTFOLIO    

"Das Sacher - In bester Gesellschaft" - Regie: Robert Dornhelm - zu den Arbeitsfotos "Behind the Scene"

DAS SACHER. In bester Gesellschaft
Arbeitsfotos

Regie: Robert Dornhelm

In
zweimal 100 Minuten spannt das aufwendig produzierte, und topbesetzte  „Das Sacher. In bester Gesellschaft" einen Bogen über knapp drei Jahrzehnte österreichischer Historie: Josefine Preuß, Julia Koschitz, Laurence Rupp und Florian Stetter erzählen die Geschichte von vier Persönlichkeiten, deren Lebenswege einander im Sacher kreuzen. Ursula Strauss stand als Grande Dame Anna Sacher vor der Kamera. Robert Palfrader spielt den Portier des traditionsreichen Hauses.

Ursula Strauss spielt Anna Sacher, der es nach dem Tod ihres Mannes Eduard, dem Eigentümer des Hotels, gelingt, die Konzession für das Hotel zu erlangen. Mit Entschlossenheit, Grandezza und ihrer resoluten Persönlichkeit wird sie es zur Zeit der Jahrhundertwende zur ersten Adresse in Wien machen, zum legendären Sacher, das als „Das Haus Österreich" zu Weltruhm gelangt.


ZUR XXL-FOTOGALERIE "ARBEITSFOTOS" VON "DAS SACHER"...
Das Sacher. In bester Gesellschaft - Regie: Robert Dornhelm
©MR-Film/Petro Domenigg
 
   
   
IM KINO    

Tobias Moretti, Violetta Schurawlow: "DIE HÖLLE" - ein Film von Stefan Ruzowitzky

DIE HÖLLE
Regie: Stefan Ruzowitzky (AT/DE 2016)

Violetta Schurawlow, Tobias Moretti, Sammy Sheik, Friedrich von Thun, Robert Palfrader, u.v.a. unter der Regie von Oscar–Preisträger Stefan Ruzowitzky.

Özge (Violetta Schurawlow), eine junge, türkisch-stämmige Taxifahrerin, leidenschaftliche Thaiboxerin, besucht die Abendschule, redet wenig, trainiert hart. Eines Tages wird sie Zeugin eines extrem brutalen Mordes. Der Täter scheint ein wahnsinniger Serienmörder zu sein, der weiß, dass Özge ihn gesehen hat.
Eine Jagd auf Leben und Tod beginnt...

„Die Hölle" ist eine Filmproduktion der Allegro Film in Co-Produktion mit The Amazing Film Company, hergestellt mit der Unterstützung vom Österreichischen Filminstitut, ORF im Rahmen des Film/Fernseh-Abkommen, Filmfonds Wien, Filmstandort Austria, ZDF, Deutscher Filmförderfonds, FilmFernsehFonds Bayern.

Tobias Moretti, Violetta Schurawlow
© Allegro Film/Petro Domenigg
 
   
   
IM TV: ab 13.03.2016 - 20.15 - ORFeins    

Murathan Muslu, Ursula Strauss: Schnell ermittelt - Folgen 45-48 - Regie: Michi Riebl

SCHNELL ERMITTELT - 5.Staffel
Regie: Michi Riebl, Gerald Liegel

Sie zählt zu den beliebtesten ORF-Produktionen der vergangenen Jahre, hat bereits ein Millionenpublikum erreicht und ist längst Kult geworden.

Vier Staffeln mit 40 Folgen und vier Spielfilme später wird nun endlich wieder – serienweise – „Schnell ermittelt". Ursula Strauss stand erneut als Angelika Schnell für zehn 45-minütige Fälle vor der Kamera.

Murathan Muslu, Ursula Strauss - © ORF / Petro Domenigg  
   
   
IM TV: 29.03.2017 - 21.55 - ORFeins    

Elfriede Ott, Michael Ostrowski, Andreas Kiendl: "DIE UNABSICHTLICHE ENTFÜHRUNG DER FRAU ELFRIEDE OTT" - Regie: Andreas Prochaska

DIE UNABSICHTLICHE ENTFÜHRUNG DER
FRAU ELFRIEDE OTT

Regie: Andreas Prochaska (AT 2009)

Horst kassiert seit zwei Jahren die Pension der verstorbenen Oma; kein Problem, bis sich ein Lokalpolitiker ansagt, um offiziell zum Geburtstag zu gratulieren. Kurz entschlossen "borgt" sich Freund Toni eine alte Dame aus dem Krankenhaus aus. Dass er dabei unbeabsichtigt die Frau Kammerschauspielerin Ott erwischt, ist der Beginn zahlreicher Verwicklungen und Verstrickungen.

[FOTOGALERIE...]

Elfriede Ott, Michael Ostrowski, Andreas Kiendl
© Dor Film/Petro Domenigg
 
   
   
IM TV: 30.03.2017 - 22.10 - ORFeins    

"BAD FUCKING" - ein Film von Harald Sicheritz - Gerhard Liebmann, Adele Neuhauser, Barbara de Koy, Walter Kordesch

BAD FUCKING
Regie: Harald Sicheritz (AT 2013)

BAD FUCKING malt aus der Sicht der Foto- und Souvenirsgeschäftsbesitzerin Veronika ein satirisches Sittengemälde, erzählt die tragikomische Geschichte der Bewohner von Bad Fucking, einem typisch österreichischen Dorf. Wir erfahren von Gelüsten, Nöten, Morden und sonstigen Missetaten, aus denen die Apokalypse zwingend folgen muss.

[XXL-FOTOGALERIE...]

 

Gerhard Liebmann, Adele Neuhauser, Barbara de Koy,
Walter Kordesch - © MR-Film/Petro Domenigg
 
   
   
IM TV: 31.03.2017 - 23.30 - ORF2    

Johannes Silberschneider in "MUTIG IN DIE NEUEN ZEITEN - Nur keine Wellen" - Regie: Harald Sicheritz

MUTIG IN DIE NEUEN ZEITEN 2/3
NUR KEINE WELLEN

Regie: Harald Sicheritz (AT 2006)

Oktober 1960. Der neunzehnjährige Charlie versucht sein Glück als Rock'n'Roll Musiker auf der Reeper Bahn. Seine Mutter Elfi hat mit ihrer kränklichen Mutter, ihrem labilen Ehemann Viktor, Tochter Moni, die endlich auf eigenen Beinen stehen will und dem Beruf als Zuschneiderin alle Hände voll zu tun.

Die Fabrik der Familie Berkowitz entwickelt sich prächtig und sogar das Sägewerk von Ulmendorff in Salzburg hat was vom entstehenden Wirtschaftswunder. Ferencz kommt bei einem Autounfall ums Leben. Seine Frau Valerie ist von ihrem Geliebten, dem Maler Ramsacher, schwanger. Und der wendige Hasak spinnt weiter seine Intrigen zum eigenen Vorteil, der sich auch in den sechziger Jahren nicht so recht einstellen will.

[MEHR...]

Johannes Silberschneider - © ORF/Petro Domenigg  
   
   
IM TV: 04.04.2017 - 00.05 - ORF2    

Christopher Schärf und Nikola Rudle in "MEINE TOCHTER NICHT" - Regie: Wolfgang Murnberger

MEINE TOCHTER NICHT
Regie: Wolfgang Murnberger (AT 2009)

Maria und Paul sind erfolgreich im Beruf, glücklich in ihrer Ehe und stolz auf ihre Tochter Nadja, eine aufgeweckte Teenagerin. Nadjas neuer Freund scheint auf den ersten Blick tadellos ins schöne Bild zu passen. Dann beginnt jedoch eine Serie von Ereignissen, die Maria und Paul bis an den Rand ihrer Existenz und den Verlust der Tochter drängen. Pauls Drogenproblem hat massive Auswirkungen auf Nadja. Maria und Paul nehmen den Kampf um das Leben ihrer Tochter auf.

[MEHR...]

Christopher Schärf, Nikola Rudle
© Allegro Film/Petro Domenigg
 
   
   
IM TV: 07.04.2017 - 23.50 - ORF2    

MUTIG IN DIE NEUEN ZEITEN 3/3
ALLES ANDERS

Regie: Harald Sicheritz (AT 2006)

1974, das Jahr der Ölkrise und des autofreien Tages. Bei den Familien Redlich und Berkovitz geht es drunter und drüber. Elfi Redlich findet in Irland die vermeintlich große Liebe. Tochter Moni investiert ihre 15.000 Schilling Heiratsprämie in die erste eigene Wohnung. Sohn Charlies Erfolg als Rockmusiker wird von Drogenproblemen überschattet. Rafi Berkowitz verliebt sich ausgerechnet in die Enkeltochter des alten Nazis Ulmendorff und der herzensschlechte Hasak verursacht die nächste Katastrophe.

[MEHR...]

Fritz Karl, Franziska Weisz - © ORF/Petro Domenigg  
   
   
IM TV: 12.04.2017 - 23.55 - 3sat    

TRAUTMANN: WER HEIKEL IST, BLEIBT ÜBRIG
Regie: Harald Sicheritz (AT 2000)

Ein Jahr nach dem desaströsen Weihnachtsfest im Schoße der Familie - Single Bells - beschließen Kati und Jonas, diesmal das Christfest fern der Familie im Süden auf Mauritius zu feiern. Doch sie haben nicht mit dem Familiensinn von Omama und Lilibet gerechnet. Den beiden alten Damen gelingt es, die gesamte Familie unter weihnachtlich geschmückten Palmen zu vereinen.

Wolfgang Böck, Wolfram Berger, Erwin Steinhauer
© ORF/Petro Domenigg
 
   
   
IM TV: 15.04.2017 - 23.00 - ORFeins    

Roland Düringer, Marie Bäumer, Nora Heschl: POPPITZ - ein Film von Harald Sicheritz

POPPITZ
Regie: Harald Sicheritz (AT 2002)

Eigentlich beginnt für den Autoverkäufer Gerry Schartl die schönste Zeit des Jahres. Gemeinsam mit Ehefrau Lena und pubertierender Tochter Patrizia sitzt er im Charterflugzeug Richtung "Cosamera" - Devise "All-Inclusive".

Doch bei Gerry will sich die richtige Ferienstimmung nicht einstellen. Einschneidende Veränderungen in seiner Firma stehen bevor, die ihn mit jedem Gedanken daran mehr um seinen Topjob bangen lassen. Auch das Urlaubsparadies "Cosamera" zeigt Gerry unerwartete Härten: Sein Koffer kommt nicht an; der Bungalow ist eine Zumutung - ebenso wie die zur Hälfte bundesdeutschen Clubgäste; Lena beginnt heftig mit einem arroganten Piefke zu flirten; Patrizia versucht erst gar nicht, dem Liebeswerben der gnadenlos aufdringlichen Animateure zu widerstehen. Aber Gerry hat ohnehin andere Sorgen: "Poppitz"?! Warum hat Juniorchef Bertram (Gerrys Zweckfreund aus Karrieregründen) in letzter Zeit so oft mit einem Menschen dieses Namens telefoniert? Was läuft da?


[FOTOGALERIE...]

Roland Düringer, Marie Bäumer, Nora Heschl
© Dor Film/Petro Domenigg
 
   
   
IM TV: 15.04.2017 - 23.35 - ORF2    

DIE EHRE DER STRIZZIS
Regie: Peter Weck (AT 1998)

Paul und Max Schäfer, Vater und Sohn und zwei ausgekochte Trickbetrüger, planen gemeinsam den ganz großen Coup, bei dem diesmal alles stimmen soll. Doch bald liegen die beiden einander wieder in den Haaren. Nun soll ein Wettkampf entscheiden, wer von beiden der Bessere ist und das Sagen hat. Doch irgendjemand spielt falsch und beide geraten in eine gefährliche Falle. Es bleibt nur ein Ausweg: Die beiden müssen zusammenarbeiten. Das ist zwar das Letzte, was sie wirklich tun wollen, doch immerhin geht es um ihren Kopf und um sehr viel Geld.

Katharina Böhm, Johannes Silberschneider, Rainhard Fendrich, Peter Weck - © Cinevista/Petro Domenigg  
   
   
IM TV: 25.04.2017 - 20.15 - 3sat    

EINE HANDVOLL BRIEFE - LIEBE IM GEPÄCK
Regie: Wolfgang Murnberger (AT 2013)

Eigentlich hat Kristin null Bock auf Geburtstagsparty. Vierzig und Single! Was gibt's da zu feiern? Dann bekommt sie auch noch diesen verlorenen Koffer, den ihr engster Freund Lenny am Flughafen für sie ersteigert hat. Ausgerechnet damit beginnt das Abenteuer ihres Lebens. Sie findet Liebesgedichte, zum Heulen schön. Hals über Kopf stürzt Kristin sich in die Suche nach den Liebenden, die solche Gefühle kennen.

[MEHR...]

Dany Sigel, Ursula Strauss - © ORF/Petro Domenigg  
   
   
IM TV: 26.04.2017 - 20.15 - ORF2    

Gisela Schneeberger, Erwin Steinhauer in "FÜR DICH DREH ICH DIE ZEIT ZURÜCK" - Regie: Nils Willbrandt

FÜR DICH DREH ICH DIE ZEIT ZURÜCK
Regie: Nils Willbrandt (AT 2016)

Seit mehr als 40 Jahren sind Hartmut und Erika ein Paar, doch Erika hat Alzheimer - und die gemeinsamen Erinnerungen verblassen immer mehr. Hartmut ist überzeugt: Wenn er es schaffen würde, die Zeit zurückzudrehen, könnte er Erika, die Liebe seines Lebens, wieder zurückholen. So lässt er die 70er Jahre wiederaufleben und gestaltet ihre gemeinsame Wohnung um. Doch bei ihrer Reise in die Vergangenheit kommen Familiengeheimnisse ans Licht, die besser in Vergessenheit geblieben wären.

[MEHR...]

Gisela Schneeberger, Erwin Steinhauer
© Monafilm/Petro Dmenigg
 
   
   
IM TV: 28.04.2017 - 21.55 - ORFlll    

Elfi Eschke und Andreas Kiendl in "FURCHT UND ZITTERN" - Regie: Reinhard Schwabenitzky

FURCHT UND ZITTERN
Regie: Reinhard Schwabenitzky (AT 2009)

Hertha schäumt vor Wut: Sie ist wild entschlossen, ihren untreuen Ehemann zu erschießen. Bei einer versehentliche Entführungsaktion nimmt sie ausgerechnet Phillip, der unter Agoraphobie und Panikattacken leidet als Geisel und verändert sein Leben nachhaltig.


[FOTOGALERIE...]

Elfi Eschke, Andreas Kiendl - © Allegro Film/Petro Domenigg  
   
   
IM TV: 02.05.2017 - 01.25 - ORFeins    

Sabina Riedel in "BEASTIE GIRL" - Regie: Johannes Fabrick

BEASTIE GIRL
Regie: Johannes Fabrick (AT 1997)

Bele ist 16 und hat große Hände und Füße. Nichts passt: weder der Mantel noch die erste Liebe, noch das blutjunge erste Video, das sie mit ihrer Freundin dreht. Und schon gar nicht passt ihr Agnes, die "tolle" Mutter. Denn Agnes ist das Gegenteil von Bele: Sie ist attraktiv, erfolgreich, perfekt. Wäre da nicht Tochter Bele, die gnadenlos, wie nur "böse" Mädchen mit 16 Jahren sein können, ihre Ansprüche meldet.

Sabina Riedel - © Dor Film/Petro Domenigg  
   
 

ZU "IN PRODUKTION" [...]

ZUM PORTFOLIO VON PETRO DOMENIGG [...]